Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Branchen-News » Zahlreiche Impulse bei der Coba-Frühjahrstagung

Zahlreiche Impulse bei der Coba-Frühjahrstagung

Göttingen war am 21. und 22. März der Treffpunkt der Einkäufer und Vertriebler des Coba-Fachhandels. Die Frühjahrstagung bot ein umfangreiches Programm mit vielen Impulsen für die neue Saison.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung präsentierten Ralf Prochaska und Michael Engel die Ergebnisse einer Dachdeckerbefragung im Herbst 2018, in der es um das digitale Kaufverhalten der Kunden in den kommenden Jahren ging. Die Ergebnisse zeigten auf eindrucksvolle Weise, dass die befragten Dachhandwerker digitale Informationsmöglichkeiten zwar schätzen, die Mehrheit jedoch nach wie vor – und auch für die kommenden Jahre – auf den persönlichen Kontakt im Fachhandel setzt. Warenverfügbarkeit, schnelle Bedienung und Lieferung, persönliche Beratung während der Öffnungszeiten und ein angemessenes Preis-Leistung-Verhältnis spielen in der Zusammenarbeit für nahezu 100 Prozent der Kunden eine wichtige bis sehr wichtige Rolle. Onlineshops und eine „Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit“ bewerteten zwei Drittel als wenig wichtig bzw. unwichtig.

Um das Thema Digitalisierung ging es auch im darauffolgenden Vortrag von Daniel Schreiber, Geschäftsführer der Firma Freund. Er stellte dar, wie im Hause Freund ein umfassender Change-Prozess begonnen und in Teilen bereits erfolgreich umgesetzt wurde. Dabei zeigte sich, wie wichtig es ist, alle Mitarbeiter einzubinden, um eine erfolgreiche Umstrukturierung in allen Bereichen zu schaffen.

Möglichkeiten für zusätzliche Geschäfte zeigten die drei folgenden Redner auf. Daniel Gerstner, Verkaufsleiter von Ejot, berichtete unter dem Motto „Das spanlose Dach“ von Neuigkeiten aus dem Bereich der mechanischen Befestigungen. David Plaetrich, Verkaufsleiter von Lamilux, sprach darüber, wie die Zusammenarbeit, die sich seit der gemeinsamen Herbsttagung 2018 sehr positiv entwickelt hat, weiter ausgebaut werden kann.

Zurück zur Übersicht