Anzeige
Anzeige

Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Mit Ärger konstruktiv umzugehen, ist eine hohe Kunst – gerade dann, wenn man glaubt, dass Kunden oder Mitarbeiter einen provozieren. Hier ist es gut, ein paar einfache Lösungen zur Hand zu haben.

Anlässe für Ärger kann es in einem Handwerksbetrieb jeden Tag geben: Ein wichtiger Mitarbeiter, der für eine schwierige Arbeit auf einer Baustelle eingeplant ist, fehlt ausgerechnet heute. Wenig später reklamiert ein Kunde die Rechnung.

Ein anderer Kunde zahlt seine Rechnung trotz dritter Mahnung nicht. Und schließlich erhalten Sie eine Absage auf Ihr Angebot, weil der Wettbewerb mal wieder den Preis unterboten hat. Manchmal kommen eben alle Probleme auf einmal – aber es gibt ein paar einfache Regeln, den Ärger, der dadurch entsteht, positiv zu verarbeiten.

Download

Zurück zur Übersicht