Anzeige
Anzeige

Sprosse für Sprosse

Dachdecker sind vor allem bei Reparatur- und Wartungsarbeiten oft auf Leitern angewiesen, um zu ihrem Arbeitsplatz zu gelangen. Der Beitrag zeigt, welche Leiter für welchen Einsatzzweck die richtige Wahl ist.

Ob bei Wartungs-, Sanierungs- oder Deckarbeiten: Leitern sind im Dachdeckerhandwerk eine unverzichtbare Arbeitshilfe. Wer zum Erreichen seines Arbeitsplatzes eine Leiter einsetzt, sollte daher auf hohe Qualität, Standsicherheit und die eigene Körperhaltung achten. Denn Leitern sind beweglich und bergen damit ein höheres Unfallrisiko als ein Gerüst.

Grundsätzlich trägt der Unternehmer in Deutschland die Verantwortung dafür, dass die Leitern und Tritte, die er seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellt, in einem einwandfreien Zustand sind. Laut Betriebssicherheitsverordnung muss er alle entsprechenden Geräte regelmäßig durch eine „befähigte Person“ auf ihre ordnungsgemäße Nutzung prüfen lassen.

Download

Zurück zur Übersicht