Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Branchen-News » Rockwool nimmt neue Produktionslinie in Betrieb

Rockwool nimmt neue Produktionslinie in Betrieb

Offizielle Eröffnung: Matthias Enghuber, Mitglied im Bayerischen Landtag; Dr. Bernhard Gmehling, Oberbürgermeister Neuburg a.d. Donau; Peter von der Grün, Landrat im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen; Ilse Aigner, Präsidentin des Bayerischen Landtags; Volker Christmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Rockwool und Senior Vice President Rockwool International A/S und Jørgen Amtoft, Werkleiter Neuburg a.d. Donau (v.l.)

Anfang Juli hat Rockwool eine weitere Produktionslinie in Neuburg a. d. Donau in Betrieb genommen. Es ist die neunte Produktionslinie des Unternehmens in Deutschland und die dritte am Standort. Vor allem für den Süden Deutschlands und Österreich werden hier zukünftig aus Steinwolle Dämmstoffe für Wärmedämmverbundsysteme und Flachdächer hergestellt. Das Werk beliefert damit eine Region, in der die Nachfrage nach diesen Produkten besonders stark wächst.

Für die „Linie 9“ wurde auf einer Fläche von fast zwei Hektar ein neues Gebäude errichtet, in dem auch Lagerräume für Roh- und Brennstoffe sowie einige neue Büroräume entstanden sind. Die reine Produktionsanlage ist rund 200 m lang und 60 m breit. Sie entstand in einer Bauzeit von rund 55 Wochen. „Die Investition von deutlich mehr als 100 Mio. Euro in diese neue Produktionslinie sichert den Bestand und die Wachstumsfähigkeit unseres Unternehmens, hat aber auch eine klima- und gesellschaftspolitische Bedeutung“, erklärte Volker Christmann. Er ist Vorsitzender der Geschäftsführung und Mitglied des Konzernvorstands von Rockwool International A/S.

Verdoppelt wurde durch den Bau der „Linie 9“ die Recycling-Kapazität am Standort. Im Rahmen des Systems „Rockcycle“ wird an allen Produktionsstandorten der Deutschen Rockwool Steinwolle von Baustellen zurückgenommen und zu neuen Dämmstoffen aufbereitet. Ohnehin recycelt werden Zuschnittabfälle aus dem eigenen Werk. „Das macht großen Sinn, denn tatsächlich lassen sich alte Steinwolle-Dämmstoffe vollständig zu neuen leistungsfähigen Dämmstoffen aufbereiten“, so Christmann.

Zurück zur Übersicht