Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Newsletter

Newsletter

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.

Mit dem Relaunch unserer dachbaumagazin-Seite bieten wir unseren Abonnenten jetzt auch den Newsletter im neuen und frischen Design. Alle älteren Newsletter finden Sie hier aufgelistet und können als PDF aufgerufen werden.

89 Newsletter verfügbar
Newsletter vom 13.12.2017

Newsletter 18/2017

Wer immer nur auf der eigenen Scholle unterwegs ist, verpasst nicht selten spannende und bereichernde Erfahrungen – das gilt auch fürs Dachdeckerhandwerk. Ein gutes Beispiel dafür gibt‘s in diesem Newsletter: Der polnische Dachdecker Artur Alfawicki verbrachte zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn einige Jahre bei einem renommierten Betrieb in England, wo er die hohe Kunst der Schieferdeckung perfektionierte und dabei vor allem die Rechteck-Doppeldeckung in all ihren Feinheiten zu schätzen lernte. Heute führt er in Polen einen Dachdeckerbetrieb, der ausschließlich Schieferdeckungen ausführt. Eines seiner schönsten Projekte stellen wir Ihnen heute vor: eine imposante Schiefervilla, deren schwarze Gebäudehülle wie aus einem Guss wirkt - viel Spaß beim Lesen!

Newsletter lesen
Newsletter vom 28.11.2017

Newsletter 17/2017

In Deutschland hat das Handwerk derzeit glücklicherweise volle Auftragsbücher, klagt aber gleichzeitig über zu wenig Fachkräfte. Deshalb sollte jeder Dachdeckerbetrieb darauf achten, seine Belegschaft nicht nur bei der Stange, sondern auch möglichst lange gesund zu halten. Im Interview des Monats in diesem Newsletter erklärt Dr. Anette Wahl-Wachendorf von der BG Bau, wie das in der täglichen Praxis funktionieren kann - viel Spaß beim Lesen!

Newsletter lesen
Newsletter vom 15.11.2017

Newsletter 16/2017

Die Zeiten, als Industriebauten noch einfache viereckige Kisten mit Flachdach waren, sind längst vorbei. Die Anforderungen an diese Hallen sind heutzutage oft so vielfältig, dass sich hinter der einfachen Form nicht selten ein enormer Planungsaufwand verbirgt. So war es auch beim Bau der Logistikhalle des Motorgeräteherstellers Stihl in Waiblingen, den wir Ihnen in diesem Newsletter vorstellen: Hier erarbeitete ein interdisziplinäres Planungsteam eine 200 Seiten umfassende Conceptual-Design-Broschüre, die die Anforderungen aller beteiligten Planer und Gewerke sowie auch des weltweit agierenden Sachversicherers FM Global beinhaltete- viel Spaß beim Lesen!

Newsletter lesen
Newsletter vom 02.11.2017

Newsletter 15/2017

Flachdächer werden von vielen Bauherren inzwischen als Nutzflächen erkannt, die mit Solaranlagen oder Gründächern aufgewertet werden können. Im Interview des Monats erklärt Landschaftsplaner Jürgen Quindeau in diesem Newsletter, wie Dachdecker und Gärtner hier optimal zusammenarbeiten können - viel Spaß beim Lesen!

Newsletter lesen
Newsletter vom 17.10.2017

Newsletter 14/2017

Dächer sind in aller Regel nicht mobil, und fliegen tun sie schon gleich gar nicht. Es sei denn, Zimmermeister Hubert Nowack aus Rottweil hat seine Hände im Spiel, denn der hebt mit seinem DINO-Dachhebesystem ganze Dachgeschosse inklusive Deckung vom Gebäude ab. Wofür das gut ist, wie es funktioniert und was es mit dem Programm "Wir heben für Kollegen" auf sich hat, können Sie im Interview des Monats in diesem Newsletter nachlesen - viel Spaß dabei!

Newsletter lesen
Newsletter vom 28.09.2017

Newsletter 13/2017

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde die Elbphilharmonie in Hamburg noch in einem Atemzug mit dem Berliner Pannenflughafen BER genannt, wenn es um die chaotischsten Baustellen in Deutschland ging. In der Hansestadt hat sich das Blatt jedoch um 180 Grad gedreht: Statt über Kostenexplosionen und die obligatorischen Bauverzögerungen spricht man hier inzwischen längst vom neuen Wahrzeichen der Stadt. Wir stellen Ihnen das großartige Konzerthaus in diesem Newsletter in zwei Beiträgen im Detail vor - viel Spaß beim Lesen!

Newsletter lesen
Newsletter vom 14.09.2017

Newsletter 12/2017

In den deutschen Innenstädten gibt es kaum noch Bauland, gleichzeitig ist die Nachfrage nach Wohnungen dort konstant hoch – Tendenz weiter steigend. Die Lösung: Es müssen in Zukunft unter anderem mehr Hochhäuser entstehen, weil sie innerstädtische Flächen optimal ausnutzen. Aus diesem Grund haben wir uns in dieser Ausgabe im Thema des Monats intensiv mit diesem Gebäudetyp beschäftigt, der für Handwerker eine Vielzahl von Herausforderungen bereithält: Beim Bau eines Verwaltungshochhauses in Groningen /Holland mussten die Dachdecker beispielsweise zwei ovale Flachdächer abdichten und dabei die umlaufenden Fensterreinigungsanlagen mit fast 200 Manschetten in die EPDM-Flächenabdichtung einbinden. Wie das gelang, erzählen wir Ihnen in diesem Newsletter - viel Spaß beim Lesen!

Newsletter lesen
Newsletter vom 30.08.2017

Newsletter 11/2017

Nach dem verheerenden Brand des Grenfell Tower in London fragen sich viele Menschen, wie es bei Hochhäusern mit der Sicherheit im Notfall aussieht. Wir haben uns deshalb im Interview des Monats in diesem Newsletter mit dem Brandschutzexperten Reinhard Eberl-Pacan aus Berlin unterhalten. Er stuft den Brand in London als seltene Verkettung unglücklicher Umstände ein und resümiert: »Die Bewohner sind in Hochhäusern genauso sicher wie in niedrigeren Gebäuden.« Gefährlich kann es allerdings auf Hochhausbaustellen werden, da hier in der Regel die Infrastruktur inklusive der Fluchtwege noch nicht fertiggestellt ist.

Newsletter lesen
Newsletter vom 02.08.2017

Newsletter 10/2017

Für das deutsche Dachdeckerhandwerk gibt es im Moment sehr viel zu tun. Diese erstklassige Auftragslage kann man derzeit in allen größeren Städten »live« beobachten: In jeder zweiten Straße steht ein Gerüst, parken Handwerkerbullis und lagern Paletten mit Dämmplatten oder Dachziegeln auf dem Gehsteig. Im Gegensatz zur Baustelle auf der »grünen Wiese« steht hier nur wenig Platz zur Verfügung. Im Thema des Monats haben wir Ihnen in diesem Newsletter genau solche Stadtbaustellen mit strengen Auflagen zusammengestellt: So musste Dachdeckermeister Alexander Kunkel bei der Dachsanierung am Johanneum in der Lübecker Innenstadt bis zur letzten Sekunde um den Standort seines Baukrans kämpfen – wie es dazu kam, dass der Kran doch noch im Innenhof des Gymnasiums aufgebaut werden konnte, können Sie in diesem Newsletter nachlesen- viel Spaß dabei!

Newsletter lesen
Newsletter vom 29.06.2017

Newsletter 09/2017

Auf der Baustelle geht die Arbeit im Sommer, also bei gutem Wetter mit viel Sonnenschein, besonders leicht von der Hand. Aber Vorsicht: Die UV-Strahlen können gerade Menschen mit heller Haut arg zusetzen – hier besteht akute Hautkrebsgefahr. Wir haben uns deshalb im Interview des Monats in diesem Newsletter mit Prof. Frank Werner von der BG Bau über die möglichen Gefahren und vor allem über wirkungsvolle Schutzmaßnahmen unterhalten - viel Spaß beim Lesen!

Newsletter lesen