Werbung

Familien mit schwerkranken Kindern sind auf besondere Unterstützung angewiesen, wie sie das Ambulante Kinderhospiz München (AKM) bietet. Aber auch die Helfer brauchen Hilfe. Deshalb unterstützt WEKA das AKM auch weiterhin mit einer Familienpatenschaft.

Kolleginnen und Kollegen der WEKA FACHMEDIEN, WEKA MEDIA PUBLISHING und WEKA BUSINESS MEDIEN aus Haar mit einem Spendenscheck für das AKM

Seit 2004 betreut die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM) Familien mit unheilbar kranken und lebensbedrohlich schwersterkrankten Ungeborenen, Neugeborenen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie Elternteilen in München und ganz Bayern. Dabei wird das Team aus hauptamtlichen Ärzten, Psychologen, Krankenschwestern und Sozialarbeitern von etwa 300 Ehrenamtlichen in den Bereichen Krisenintervention, Familienbegleitung und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Ziel ist es – getreu dem Motto „Nicht das Leben mit Tagen, sondern die Tage mit Leben füllen“ – den Familien in dieser schwierigen Zeit eine feste Stütze zu sein und Momente der Sicherheit, Geborgenheit und Normalität zu schenken.

Die WEKA FACHMEDIEN, WEKA MEDIA PUBLISHING und WEKA BUSINESS MEDIEN aus Haar unterstützen das AKM mit einer Familienpatenschaft seit einigen Jahren, weil sie um den Wert deren Arbeit wissen. Denn ein schweres Schicksal trägt man fast nie allein. Die Krankheit von Kindern belastet auch das Umfeld enorm und da kann professionelle Hilfe wirklich gut tun – so wie sie das AKM bietet.

Weitere News