Dachdeckermeister und Podcaster Karl-Heinz Krawczyk betonte in seinem Vortrag die hohe Relevanz von Netzwerken. (Foto: Creaton GmbH)

Das Thema „Netzwerken“ zog sich wie ein roter Faden durch das Programm des Zukunftstages, den die Creaton GmbH erstmals am 14. Oktober in den Wagenhallen Stuttgart veranstaltete. Dachdecker und Zimmerer aus ganz Deutschland informierten sich bei Fachvorträgen und in der begleitenden Ausstellung oder diskutierten beim Barcamp über aktuelle Fragestellungen rund ums Dachhandwerk. Auch virtuell schalteten sich einige Teilnehmer zu und zeigten somit gleichzeitig, dass die Digitalisierung in der Branche angekommen ist.

Interaktive Vorträge mit Live-Umfragen

Eröffnet wurde der Zukunftstag durch Geschäftsführer Sebastian Dresse. Nach Grußworten von Mike Schilling, Vize-Präsident des ZVDH, und Gerd Renz, Präsident Holzbau Baden-Württemberg, leitete Moderatorin Vanessa Civiello direkt zum ersten Programmpunkt über.

In insgesamt zehn Vorträgen widmeten sich die Rednerinnen und Redner verschiedensten Zukunftsthemen am Dach. Der Tenor: Den großen Herausforderungen wie dem Klimawandel oder dem Fachkräftemangel kann die Branche nur gemeinsam begegnen. Gewerkeübergreifende Netzwerke und eine Digitalisierung mit Augenmaß spielen dabei eine bedeutende Rolle.

Mittels Umfragen holten die Redner Stimmungsbilder vom Live-Publikum ebenso wie von den virtuellen Zuschauern ein. Dabei zeigte sich, dass die Mehrzahl der Teilnehmer der Digitalisierung ihres Betriebs eine hohe Priorität zumisst. Gleichzeitig verbucht die Branche weiterhin volle Auftragsbücher und kämpft um Nachwuchs und gute Mitarbeiter.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Beim Barcamp diskutierten die Dachhandwerker durchaus kontrovers über Inhalte der Meisterausbildung, die Voraussetzungen für eine Betriebsgründung sowie die Frage „Kundenakquise – digital oder analog?“. Die begleitende Ausstellung wurde ebenfalls gut angenommen. Neben digitalen Lösungen für die Betriebsorganisation oder Marketingdienstleistungen stellten sich auch der „Zimmerer-Treffpunkt“ und das „PV-Expertennetzwerk“ vor. Am Abend sorgten die Band „X-Friends“ mit Cover-Versionen beliebter Songs sowie ein DJ-Set für einen stimmungsvollen Ausklang der Veranstaltung.

Fortsetzung folgt

„Wir bieten Handwerkern mit dem neuen Veranstaltungsformat eine Plattform, um sich auszutauschen und über aktuelle Trends zu informieren“, sagt Ann-Katrin Rieser, Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation bei der Creaton GmbH. „Unser Unternehmen treibt das Thema Digitalisierung in der Branche schon seit einigen Jahren voran. Die Premiere des neuen Veranstaltungsformats hat gezeigt, dass auch im Handwerk ein Umdenken stattgefunden hat und mehr und mehr Betriebe sich den neuen Möglichkeiten öffnen.“ Eine Fortsetzung ist bereits in Planung.

Verwandte Beiträge

Weitere News