Stephan Bieber sieht die Aussichten für die Allianz positiv. (Foto: Hagebau)

Neben dem Ausbau des Leistungsangebotes war das Ziel der hagebau Dachallianz Fachhandel (HDF), zu wachsen. Den Wachstumskurs setzt die HDF um: Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 treten elf Baustoffhandelsunternehmen der Allianz bei.

Die hagebau Dachallianz Fachhandel (HDF) ist im Jahr 2019 aus einem Zusammenschluss der Allianzen Süd Allianz hagebau (SAH) und Baustoffallianz West (BAW) entstanden. Nun schließen sich die Unternehmen Bati-C in Luxemburg, bbk Baubedarf Konz in Wasserliesch, Beyer in Mainz, FKR Baucentrum in Marburg, Friedrich in Elz, Hack in Nidderau, Held in Darmstadt, Röhrig in Treis-Karden sowie Ruhl in Buseck der Baustoff-Allianz West an. Zudem werden der neue hagebau-Gesellschafter Capital Baustoffe in Berlin als auch das Unternehmen MTB in Zwickau Mitglied der Süd Allianz hagebau. Alle Unternehmen verstärken somit die hagebau Dachallianz Fachhandel.
Stephan Bieber und Stefan Bruckmaier, die Geschäftsführer der HDF, kommentieren: „Es freut uns sehr, die HDF mit den elf neuen Gesellschaftern deutlich zu verstärken. Wir setzen hiermit unsere Strategie in puncto Weiterentwicklung konsequent um und sind somit für unsere Lieferanten ein berechenbarer und wachsender Partner.“

Verwandte Beiträge

  • Unzureichende Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz erhöhen die Fehleranfälligkeit und das Risiko von Arbeitsunfällen. „Auch in Werkstätten…

Weitere News