Christophe Clemente

Christophe Clemente wurde zum CEO der Xella Gruppe bestellt. Er übernimmt im Januar die Funktion von Dr. Jochen Fabritius, der im Oktober zum CEO der MBCC Group (ehemals BASF Bauchemie) ernannt wurde.

„Nach sieben höchst spannenden und erfolgreichen Jahren bei Xella wird mir der Abschied alles andere als leichtfallen. Gemeinsam mit meinem Management-Team und allen Mitarbeitern haben wir ein Unternehmen geschaffen, das eine einzigartige Stellung im Markt und ein enormes Potenzial für weiteres Wachstum hat. Ich freue mich, dass ich das Unternehmen bei Christophe Clemente und dem Management-Team in hervorragenden Händen weiß“, sagt Dr. Jochen Fabritius.

Christophe Clemente ist französischer Staatsburger und wurde 1967 in Saint-Etienne geboren. Er verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Chemiebranche und hat verschiedene internationale Führungspositionen sowohl in Europa als auch in den USA bekleidet. Seit Januar 2014 ist Herr Clemente Präsident der globalen Geschäftseinheit Soda Ash & Derivatives bei der Solvay Gruppe. Er begann seine Karriere 1990 bei Rhone-Poulenc und war danach in zunehmend verantwortungsvolleren Positionen für Rhodia tätig: VP & Finance Director von Rhodia Novecare (2000 – 2002), VP General Manager von Novecare Nordamerika (2003 – 2006) und VP General Manager von Novecare Europa (2007 – 2012). Nach der Übernahme von Rhodia durch Solvay, in 2012, wurde Christophe Clemente Teil des Integration Management Office. Im Januar 2013 übernahm er die Leitung der Strategie für das Geschäft mit Grundchemikalien bei Solvay.

„Ich freue mich sehr auf die Aufgabe bei Xella und bin beeindruckt davon, was das Team in den vergangenen Jahren erreicht hat. Da das Geschäft immer nur so gut sein kann, wie die Menschen dahinter, empfinde ich es als Privileg und Ansporn zugleich, das nächste Kapitel dieser Erfolgsgeschichte mitgestalten zu dürfen“, so Christophe Clemente.
Das Xella Board freut sich, die Ernennung bekannt zu geben: „Wir begrüßen Christophe und sind zuversichtlich, dass seine Tatkraft sowie seine profunde Management- und internationale Erfahrung für einen nahtlosen Übergang sorgen und zur weiteren Entwicklung der Xella Gruppe in den kommenden Jahren beitragen werden. Das Board dankt Jochen Fabritius für seine hervorragende Führung der Xella Gruppe und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg in seiner neuen Funktion.

Verwandte Beiträge

Weitere News