Anzeige
Anzeige

Neue Spielregeln

Durch neue und aktualisierte ZVDH-Regelwerke haben sich die Anforderungen an Schneeschutzsysteme auf geneigten Dächern geändert. Unser Beitrag zeigt, worauf Dachdecker nun achten müssen.

Mit den aktualisierten „Hinweisen zur Lastenermittlung“ und dem geplanten neuen „Merkblatt für Einbauteile bei Dachdeckungen“ des ZVDH werden die Anforderungen an Schneeschutzsysteme für das geneigte Dach neu formuliert. Aktualisiert wurde dabei die Betrachtung der statischen Anforderungen auf der Belastungsseite (Schneelast) sowie der Berechnung der Widerstandsseite (Schneefangsystem).

Eine Norm, die Anforderungen an Einbauteile wie Schneesicherungsanlagen bestimmt, existiert bislang nicht, sodass sich der Dachdecker hier auf Erfahrungswerte verlassen musste. Ausschlaggebend für den Einsatz von Schneefangsystemen sind bislang im Wesentlichen die Verkehrssicherungspflichten des Bauherrn, die in den Landesbauordnungen oder über örtliche,
baupolizeiliche Vorschriften geregelt sind.

Download

Zurück zur Übersicht