Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Branchen-News » Neue Preisstruktur ab 2019 bei alwitra

Neue Preisstruktur ab 2019 bei alwitra

„Die aktuelle Entwicklung auf dem Weltmarkt kann nicht mehr vollständig kompensiert werden. Deshalb sind Anpassungen unserer Preisstruktur unumgänglich“, so Firmeninhaber Joachim Gussner

Schon seit längerem führe die gesamtwirtschaftliche Entwicklung nicht nur zur Verknappung wichtiger Ressourcen sondern auch zu einem signifikanten Anstieg nahezu aller relevanten Kostenfaktoren. Dazu zählen neben den Rohstoffen vor allem die Transport-, Logistik- und Personalkosten. So begründet alwitra seine Preisanpassungen zum 1. Januar 2019 in vielen Bereichen des Produktsortiments.
„Bis dato konnte ein Großteil der üblichen Preissteigerungen dank kontinuierlicher Prozessoptimierungen ausgeglichen werden“ so Firmeninhaber Joachim Gussner. „Die aktuelle Entwicklung auf dem Weltmarkt kann jedoch nicht mehr vollständig kompensiert werden. Deshalb sind Anpassungen unserer Preisstruktur unumgänglich.“
Deshalb informiert alwitra, dass ab dem 1. Januar 2019 die Preise für den Bereich der Dachbahnen-Systeme Evalon und Evalastic sowie für Produkte aus dem Aluminiumprogramm um durchschnittlich ca. 3,5% erhöht werden. Im Bereich der Verbundbleche und Verbundblech-Profile steigen die Preise um ca. 4% bei Tageslichtsystemen um ca. 5%; Terrassen-Stelzlager erfahren eine Preiserhöhung von ca. 5,5%.
Detaillierte Preisanpassungen stellt alwitra zeitnah in Form einer aktuellen Preisliste auf der Website unter www.alwitra.de zum Download bereit.

Zurück zur Übersicht