Anzeige

Man lernt nie aus

Wer die Belegschaft durch Seminarbesuche auf dem Stand der Technik hält, ist gegenüber dem Wettbewerb im Vorteil. Unser Beitrag zeigt, worauf es bei der Weiterbildung ankommt.

Jeder Dachdecker wird einen Auswärtstermin akzeptieren, wenn es beispielsweise um ein Vor-Ort Gespräch beim Kunden geht. Es ist nachvollziehbar, dass Sie Ihre Zeit ansonsten im Betrieb oder auf der Baustelle verbringen wollen und nur bei Bedarf durch Ihre Präsenz Kundennähe zeigen.

Gleichzeitig ist es aber wichtig, über den „Tellerrand“ zu schauen, also Weiterbildungen und Messen zu besuchen, um die Entwicklungen auf dem Markt nicht zu verpassen. Um das Fachwissen auf dem neuesten Stand zu halten, sind Seminarbesuche ein Muss für die Belegschaft eines jeden Dachdeckerbetriebs, da er sonst schnell den Anschluss an die technische Entwicklung in seiner Branche verliert.

Download

Zurück zur Übersicht