Anzeige

Lizenz zum Klicken

Alle Handwerksbetriebe, die eine Webseite betreiben oder in Social Networks aktiv sind, müssen die rechtlichen Spielregeln im Internet kennen – so lassen sich Bußgelder und Abmahnungen vermeiden.

Eine professionelle Webseite ist wie eine digitale Visitenkarte: Kein Unternehmen kann mehr darauf verzichten, sich und seine Leistungen im Netz vorzustellen. Und da sich die meisten Kunden heute online informieren, stellt ein ansprechender Auftritt im Internet einen wichtigen Erfolgsfaktor dar.

Wenn Layout, Design und Inhalt stimmen, vermittelt eine Webseite dem Besucher bereits auf den ersten Klick einen überzeugenden Eindruck von dem jeweiligen Unternehmen und der Qualität seiner Arbeit. Zwar kann heute jeder Handwerker mit ein paar Handgriffen eine eigene Web-Präsenz gestalten. Doch grundsätzlich sollte niemand ins Netz gehen, ohne sich zuvor mit den juristischen Vorgaben befasst zu haben, rät Anne Kronzucker, Juristin bei der D.A.S. Rechtsschutzversicherung. „Es gibt eine Fülle von Bestimmungen, die nicht auf die leichte Schulter zu nehmen sind. Denn bei Verstößen drohen hohe Bußgelder und Abmahnungen.“

Download

Zurück zur Übersicht