Anzeige
Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Technik » Flachdach » Kaltdach, gut belüftet

Kaltdach, gut belüftet

Im Bestand gibt es immer noch viele belüftete Flachdächer. Hier ist es zur Ergänzung der Belüftungsöffnungen grundsätzlich sinnvoll, in der Abdichtung Dachlüfter anzuordnen.

Auch wenn das unbelüftete, üblicherweise als Warmdach bezeichnete Flachdach seit langer Zeit zur häufigsten Ausführungsvariante im Flachdachbau gehört, so sind belüftete Dächer durchaus immer noch zeitgemäß und zudem häufig im Gebäudebestand anzutreffen. Das belüftete Flachdach zeichnet sich durch eine Lüftungsebene oberhalb der Dämmschicht aus – das heißt, dass direkt über der Wärmedämmung eine belüftete Luftschicht angeordnet ist.

Für ein funktionierendes Kaltdach muss der Dachdecker einige grundsätzliche konstruktive Anforderungen beachten. So ist die belüftete Flachdachkonstruktion zweischalig: Die obere Schale dient als Unterlage für die Dachabdichtung.

Download

Zurück zur Übersicht