Anzeige
Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Technik » Steildach » In einem Zug

In einem Zug

In einer vierteiligen Serie zeigen wir in den nächsten Heften Tipps und Tricks bei der Verlegung von Unterdeckbahnen. Der erste Teil erklärt die Verlegung der Bahn über den First ohne Schnittarbeiten.

Moerne Unterdeckbahnen, aber auch Dampfbremsen werden heute meist mit zwei integrierten Klebestreifen ausgerüstet. Mit dieser Technologie und dem entsprechenden Systemzubehör lassen sich regen- und insektensichere Unterkonstruktionen, gleichzeitig aber auch luftdichte Bauteilschichten herstellen.

Eine Doppelklebezone durch Kleber-auf-Kleberverbindung erleichtert nicht nur die Verlegung auf der Baustelle und erhöht die Nahtsicherheit der Überlappung, sondern sorgt auch für eine bessere Produktivität und damit fürwirtschaftliches Arbeiten. So kann bei einem Satteldach die Bahn ohne Schnitt von einer Dachseite über den First auf die andere verlegt werden. Wir zeigen hier eine beispielhafte Verlegung mit der Unterdeckbahn Divoroll Kompakt 2S am Modell.

Download

Zurück zur Übersicht