Sie sind hier: Startseite » Management » Fuhrpark » Im Gespräch mit dem Transporter

Im Gespräch mit dem Transporter

Leichter, billiger, niedriger Boden – der Sprinter 314 CDI mit Frontantrieb schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte des Bestsellers auf. Und mit MBUX lässt er sogar mit sich reden.

Wenn an Bord mal Ruhe herrscht, dann unterhält sich der Fahrer eben mit seinem Transporter – denn der lässt neuerdings mit sich reden. „Hallo Mercedes?“ Antwort: „Ja bitte?“ Gleichzeitig taucht im Display der Mittelkonsole eine Schrift auf: „Was kann ich für sie tun?“ Einfach das Ziel für die Navigation durchsagen oder nach einem Zielpunkt fragen.

Ruckzuck ist die Route errechnet und im Monitor in prächtiger Auflösung zu sehen. Das Geheimnis dahinter heißt MBUX, ausgeschrieben Mercedes-Benz User Experience. Und diese Erfahrung machen inzwischen drei von vier Sprinter-Fahrern. Es geht auch ohne, Mercedes liefert den Sprinter für rustikale Einsätze in einer Schlicht-Ausführung mit Radio und offener Ablagehöhle statt mit einem mittelgroßen oder gar dem raumgreifenden Display und Sprachsteuerung. Aber zugegeben: Macht Spaß. Und ist außerdem auch nützlich. So arbeitet MBUX mit Echtzeitnavigation und reagiert blitzschnell, wenn der Fahrer aus Besserwisserei von der Route abweicht.

Download

Zurück zur Übersicht