Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Technik » Flachdach » Gut verankert

Gut verankert

Damit ein Gründach bei Sturm nicht abgetragen wird, muss es nicht nur lagesicher, sondern auch verwehsicher ausgebildet sein. Wir zeigen, was der Dachdecker hier beachten muss.

Besonders bei hohen Gebäuden stellt sich auch bei begrünten Flachdächern die Frage der Windsogsicherung. Die notwendige Auflast zur Lagesicherung wird nach DIN EN 1991-1-4/NA berechnet. Die Dachbegrünung wird in diesen Fällen nur statisch als ein massebringender Körper gesehen. Darüber hinaus muss sie aber auch verwehsicher sein, damit sie durch Wind
nicht abgetragen (= verweht) werden kann.

Als lagesicher wird ein Gründach bezeichnet, wenn die durch den sogenannten Bernoulli- Effekt verursachten Windsogkräfte kleiner sind als die Last des Gründachs im trockenen Zustand.

Download

Zurück zur Übersicht