Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Technik » Steildach » Gut durchgekommen

Gut durchgekommen

Der Anschluss von Einbauteilen im Steildach muss mindestens den Anforderungen an die Dachdeckung entsprechen. Wir zeigen hier die Einbindung eines Lüfters in die Unterdeckung.

Der Anschluss von Einbauteilen in die Dachdeckung hat mindestens den Anforderungen an die Dachdeckung zu entsprechen und muss mindestens regensicher sein. Nach dem Regelwerk des ZVDH haben sich hier vorgefertigte System- und Zubehörteile passend zur Dachdeckung bewährt.

Auch der Anschluss der Einbauteile an zusätzliche regensichernde Maßnahmen soll mindestens den Anforderungen der Zusatzmaßnahmen (siehe Merkblatt Unterdächer, Unterdeckungen, Unterspannungen) genügen. Hierbei muss der Dachdecker die DIN 1986-100 für Lüftungsleitungen von Entwässerungsanlagen beachten. So dürfen Freispiegelentwässerungsleitungen nicht mehr geschlossen abgedeckt werden. Am Beispiel des DuroVent Premium Sanilüfters mit geschlitzter Haube zeigen wir im dritten Teil dieser Serie den regensicheren Einbau in die Unterdeckung/Unterspannung. Der Lüfter wird mit einem Anschlussrohr DN 125, einem Reduzierstück DN 125/110, dem flexiblen Schlauchanschluss DN 125, dem Anschlussring und einer Einbauschablone geliefert. Auch ein ungespitzter Bleistift ist im Lieferumfang als Positionierungshilfe enthalten.

Download

Zurück zur Übersicht