Anzeige

Fit für die erste Liga?

Der neue Ford Transit soll laut Hersteller alles besser können als seine Vorgänger. Der große Transporter von Ford hat den Mercedes Sprinter im Visier – kann er dem Marktführer gefährlich werden?

Der Ford Transit zählt seit jeher zu den Vernunftangeboten des Marktes, und bei vielen Handwerkern genießt er besonders hohes Ansehen. Der Wagen bietet viel Transporter fürs Geld, doch in Sachen Technik fuhr der Transit bislang nie vorneweg. Aber jetzt bringen die Kölner ihr großes Modell mit erheblichen Ambitionen in Stellung.

Der neue Ford Transit hebt sich mit leicht nostalgischer Rundhauben-Optik von seinen kleineren, eher dynamischen Markenkollegen ab. Der große Transporter ist wahlweise als Front- oder Hecktriebler und für den besonders harten Einsatz sogar als Allradler zu haben – aber nur bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Das schwere Transporter-Geschäft verrichtet man daher besser mit Heckantrieb (oder 4×4-Antriebsstrang).

Download

Zurück zur Übersicht