Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Technik » Steildach » Einfach wegdämmen

Einfach wegdämmen

Häufig wird Schimmelpilz mit Wärmedämmung in Verbindung gebracht. Das Gegenteil ist richtig: Eine energetische Bauteilertüchtigung ist sehr gut geeignet, um Schimmel zu vermeiden.

Schimmelpilze sind genügsame Lebewesen. Zum Wachstum benötigen sie nicht mehr als ein gewisses Maß an Feuchtigkeit in Verbindung mit einem Nährboden. Dieser kann ein organisches Material (zum Beispiel Zellulose in Holz / Holzwerkstoffen oder Wand- bzw. Bodenbelägen) sein; häufig reichen aber schon normale Verunreinigungen wie Staub oder andere Schmutzreste an der Oberfläche als Nahrungsquelle für den Schimmel aus.

Auch das Feuchteangebot muss (und darf) nicht übergroß sein – eine relative Feuchte von 70 bis 80 Prozent genügt. Kommen beide Wachstumsbedingungen über einen längeren Zeitraum hinweg zusammen, können sich die in der Luft allgegenwärtigen Pilzsporen niederlassen und ausbreiten – zunächst für das Auge unsichtbar, später in Form der typischen Stockflecken. Auch „Dürrephasen“ überstehen Schimmelpilze unbeschadet – es findet dann lediglich kein weiteres Wachstum statt.

Download

Zurück zur Übersicht