Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Thema des Monats » Ein Park in der Wüste

Ein Park in der Wüste

Mitten in Kuwait City auf der arabischen Halbinsel ist ein 355 000 m² großer Park entstanden. Ein Teil der Grünfläche liegt über den Tiefgaragen und wurde als Gründach konzipiert und ausgeführt.

Das Emirat Kuwait liegt auf der Arabischen Halbinsel am Persischen Golf. In seiner Hauptstadt Kuwait City ist in bislang zwei Bauphasen der nunmehr 355 000 m² große Al Shaheed Park als Bindeglied zwischen Stadtzentrum und Peripherie entstanden. Dieser Grüngürtel ist das bedeutendste Infrastrukturprojekt Kuwaits und gleichzeitig mit rund 55 000 m² das bisher größte Gründachprojekt im arabischen Raum.

Dank vollständiger Begrünung aller Tiefgaragendecken konnte eine durchgängige Parklandschaft gestaltet werden. Eine besondere Herausforderung stellte das heiße und trockene Klima dar. Die Wahl fiel auf den Systemaufbau „Tiefgaragenbegrünung“ von Zinco als stabile Basis für Vegetation und Belagsflächen. Dies war bereits bei der Tiefgarage in Phase I der Fall und ist es nun auch bei der Tiefgarage in Phase II, die hier vorgestellt wird. Der Al Shaheed Park liegt ebenerdig inmitten dichter Bebauung und einem stark frequentierten Straßennetz, welches den Park auch quert. Der Grüngürtel ist aber so angelegt, dass alle Parkbereiche miteinander verbunden sind – dafür sorgen die Tunneldurchgänge unter den Straßen. Das Gelände ist leicht modelliert, sodass sich durch die topografische Gestaltung und die umlaufende Bepflanzung ein gewisser Lärm- und Sichtschutz ergibt. Parkzugänge für Fußgänger sind von allen Seiten vorhanden, auch über Brücken aus den angrenzenden Stadtbezirken. Autofahrer benutzen die zahlreichen Stellplätze in der mehrstöckigen Tiefgarage und betreten dann den Park über die Tiefgaragenaufgänge – sozusagen direkt in seiner Mitte.

Download

Zurück zur Übersicht