Werbung
Weinkellerei mit begrüntem Tonnendach
Ausgabe 09.2021 Thema des Monats

Schubsicherung fürs Tonnendach

Neben der Dachbegrünung sind es vor allem die geringe Gebäudehöhe sowie die Tonnendachform, die hier eine Rolle spielen. Auf den Gebäudeseiten erlauben Glasfassaden einen Einblick in die Kellerei. Die Dachwölbung führt auf einer Dachseite fast bis zur ebenen Erde, wo große Dacheinschnitte sogar Platz für den Anbau von Weinreben lassen. So entsteht eine enge Verbindung zwischen der angrenzenden Weinbaufläche und dem Gebäude. Das bedeutsamste optische Verbindungselement zur Landschaft ist allerdings die Dachbegrünung selbst. Zudem filtert sie Staub, mindert Lärm und wirkt temperaturausgleichend – also wärmedämmend im Winter und kühlend im Sommer. Das verlängert auch die Lebensdauer der Dachabdichtung. Diese Nachhaltigkeit gehört übrigens explizit zum Unternehmensleitbild der Bodegas Ramón Bilbao und der Zamora Company.

PDF herunterladen (898 KB)

Zurück zur Übersicht