Anzeige
Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Technik » Arbeitssicherheit » Digital ist besser

Digital ist besser

Bei der Dokumentation einer Auffangeinrichtung kommen schnell 100 Seiten zusammen. Die Dokumentation im Internet hingegen ist papierlos, transparent und spart viel Zeit.

Die Installation und Wartung von Anschlageinrichtungen gehören heute bei vielen Dachdeckerbetrieben zum Service. Absturzsicherungen sind aber nicht nur eine lohnenswerte Ergänzung des Portfolios, sondern bedeuten auch viel Papierkram; denn ohne eine ausführliche, vorschriftsmäßige Dokumentation wird auch das modernste System nicht abgenommen.

Die berufsgenossenschaftlichen Vorgaben sind hier eindeutig, ebenso wie die Vorschriften des DIBt. Für den Dachdecker und seine Belegschaft heißt das: Jeder Anschlagpunkt und jede verbaute
Systemstütze einer Seilsicherung müssen einzeln erfasst werden, und zwar so, dass sie eindeutig von den anderen Elementen des Sicherheitssystems zu unterscheiden sind. Liegen alle Daten vor und sind gut erkennbare Fotos der Einbausituation entstanden, ist die Dokumentationspflicht erfüllt – zumindest für ein Jahr. Bei der Überprüfung, die mindestens einmal in zwölf Monaten zu erfolgen hat, müssen dann erneut alle Einzelanschlagpunkte und Systemkomponenten, die am Gebäude befestigt sind, dokumentiert werden.

Download

Zurück zur Übersicht