Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Management » Die Qual der Wahl

Die Qual der Wahl

Handwerksbetriebe können wählen, ob sie mit ihren Kunden einen Vertrag nach BGB oder nach VOB/B abschließen wollen. Bei der zweiten Vertragsvariante ist allerdings Vorsicht geboten.

Wer als Handwerker einen Vertrag über eine zu erbringende Bauleistung schließt, hat grundsätzlich die Wahl, ob ein solcher Bauvertrag mit dem Bauherrn nach BGB (Werkvertrag) oder unter Einbeziehung der VOB/B erfolgen soll. Für eine wirksame Vertragsgestaltung müssen hier einige rechtliche Besonderheiten zwingend beachtet werden.

Grundsätzlich ist ein Bauvertrag ein sogenannter Werkvertrag gemäß §§ 631 ff. BGB. Für die Leistungen am Bau werden aber seit jeher die gesetzlichen Regelungen des Werkvertragsrechts im BGB teilweise als nicht sachgerecht empfunden.

Download

Zurück zur Übersicht