Anzeige
Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Thema des Monats » Das Dach flach halten

Das Dach flach halten

Die Pultdächer eines Anbaus für ein Seniorenheim in Kalletal sollten eigentlich mit Bitumenbahnen abgedichtet werden. Der Dachdecker hatte eine andere Idee und schlug einen speziellen Dachstein vor.

Das Senioren- und Pflegeheim „Mittendrin“ liegt mit seinen 68 Einzel- und sechs Paarzimmern mitten im Ortszentrum der Gemeinde Kalletal in Ostwestfalen-Lippe und wurde vor Kurzem mit zwei neuen Gebäuden erweitert. Die Anbauten wurden vom Architektur- und Ingenieurbüro Höfer aus Lemgo in Massivbauweise und mit einem flachgeneigten Pultdach mit Sparren und Vollschalung geplant, um die Einrichtung mit weiteren Wohn- und Funktionsräumen zu versorgen.

Auch die Bestandsgebäude sind größtenteils mit Pultdächern ausgeführt. Die Neubauten umfassen durch ihre gewinkelte Lage den schönen Garten, der ausgiebig genutzt wird. Mit der Ausführung der Dacharbeiten wurde der Dachdeckerbetrieb Huxoll & Ebert aus Kalletal beauftragt, der bereits die Dächer der älteren Gebäude ausgeführt hatte. Die ursprüngliche Planung sah für die Neubauten eine Abdichtung mit Bitumenbahnen auf Schalung vor, was Dachdeckermeister Ebert seinem Bauherren auch anbot. Gleichzeitig ergänzte der Dachdeckermeister sein Angebot allerdings um eine alternative Lösung.

Download

Zurück zur Übersicht