Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Management » Dachdecker aus dem Netz

Dachdecker aus dem Netz

Der Fachkräftemangel im Handwerk sorgt zunehmend für kreative Methoden bei der Bewerbersuche. Ganz einfach funktioniert’s hingegen im Internet – mit dem neuen Tool »Google for Jobs«.

Im Handwerk herrscht Fachkräftemangel: Betriebe müssen derzeit großen Aufwand betreiben, um Mitarbeiter zu finden – und trotzdem bleiben viele Stellen für lange Zeit unbesetzt. Mit dem Onlinedienst „Google for Jobs“ (Deutschland-Start Ende Mai 2019) können Unternehmen nun ihre Stellenanzeigen kostenlos in der „Google for Jobs-Box“ positionieren. Voraussetzung dafür: Die Stellenanzeigen müssen für Google optimiert werden. Was das für die Betriebe bedeutet und wie das neue Feature die Online-Jobsuche beeinflussen wird, erklärt dieser Beitrag.

Verzweifelt gesucht

Dass der Fachkräftemangel die Unternehmen langsam verzweifeln lässt, sieht man an den immer kreativer werdenden Plätzen für Stellenanzeigen: Man findet sie mittlerweile auf Lkw-Planen oder auf Tabletts in Fast-Food-Restaurants, und auch Toilettentüren werden längst für die Mitarbeitersuche genutzt. Die üblichen Medien für Stellenanzeigen wie Jobbörsen oder gar Tageszeitungen funktionieren heute einfach nicht mehr. Neben schlechten Verschlagwortungen verhindern auch hohe Streuverluste die gewünschten Ergebnisse. Die wenigen Bewerber werden also von vielen Betrieben gesucht. In diesem heiß umworbenen Markt ist es für Unternehmen wichtig, dass ihre Stellenanzeigen von den passenden Bewerbern gefunden werden.

 

Zum Download

Zurück zur Übersicht