Sie sind hier: Startseite » Thema des Monats » Aus zwei mach drei

Aus zwei mach drei

Bei der Aufstockung einer Grundschule in Waltrop wurde der Dachstuhl mit einer zweilagigen Steinwolledämmung ausgeführt, die gleichzeitig für Wärme- und Brandschutz sorgt.

Eine neue, dritte Etage mit sechs neuen Räumen und einer weiteren Toilettenanlage stehen der August-Hermann-Francke-Schule im westfälischen Waltrop ab dem kommenden Schuljahr zur Verfügung. In einer Bauzeit von nur einem halben Jahr wurde der alte Dachstuhl aus den 1960er-Jahren zurückgebaut und ein neues Geschoss mit Steildach aufgesetzt.

Für Wärme- und vor allem Brandschutz sorgt eine Dämmung aus Steinwolle in der Außenwand der Aufstockung und auf dem neuen Dach. Arbeitsbeginn für das Team von Heinz- Dieter Niehues Bedachungen aus Waltrop war Ende November 2018. Damals wurde eine Schweißbahn auf der obersten Geschossdecke verlegt, um den Baukörper während des Dachrückbaus vor Feuchtigkeit zu schützen. Abgeschlossen wurden die Arbeiten am neuen, rund 600 m² großen Dach im Mai 2019. Den Dachstuhl sowie die Außenwände der Aufstockung und den Innenausbau verantwortete die ortsansässige Zimmerei Holzbau Schomberg.

Lastabtragung

Die Lasten aus der Außenwand- und Dachkonstruktion des neuen Geschosses werden über acht HEB-Stahlträger (240 × 240 mm) in die Außenwände und das Fundament abgetragen. Der Abstand zwischen diesen Stahlträgern beträgt jeweils 4,80 m. Da die oberste Geschossdecke des Bestandsgebäudes nicht über eine ausreichend hohe Tragfähigkeit für zusätzliche Klassenräume verfügte, wurde auf diese ein neuer, lastverteilender Boden – bestehend aus einer Balkenlage Brettschichtholz 100 × 280 mm – aufgesetzt. Alle Raumtrennwände wurden auf diesem neuen Boden montiert. Sie bestehen aus Gipskartonplatten mit innen liegender, nicht brennbarer Dämmung.

Zum Download

Zurück zur Übersicht